Mark Brandenburg im Hilton: Kluges Marketing, enttäuschende Küche

Routinefrage des gelangweilten Kellners mit der roten Schürze: “Schmeckt es Ihnen?”, “Danke, gut”, sagt der Gast. Faucht ihn seine Partnerin am Tisch an: “Lügner, warum sagst du nicht, daß wir panierte Pappe auf dem Teller haben?” Er: “So etwas macht man doch nicht.” Von derartiger anerzogener Verschämtheit leiten Restaurants wie das Mark Brandenburg oder ähnliche Sättigungsstätten durchschnittlicher Hotels große Kundenzufriedenheit ab. Wie falsch sie doch liegen.

weiter (Berliner Morgenpost)


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.