Restaurant-Kritiker sind mit Geburtstagsmenü der Queen nicht zufrieden

London (dpa) – Fish and Chips wird es zwar nicht geben, wenn die Stadt London zum offiziellen Geburtstagslunch für die 80-jährige britische Königin einlädt. Dennoch rümpften britische Restaurant-Kritiker die Nase über die Speisen, die jetzt per Volksabstimmung zu diesem Anlass für die Queen ausgewählt wurden.

Das bei einem Wettbewerb der BBC unter den führenden Köche des Königreichs zusammengestellte Vier-Gänge-Menü beginnt mit Räucherlachs mit Sauerampfer und Wildkresse. Zum Fischgang gibt es in der Pfanne gebratenen Steinbutt mit Herzmuscheln und Ochsenschwanz. Als Hauptgericht wählten die BBC-Zuschauer Rehrücken mit Wurzelgemüse und Sahnekohl und als Dessert gibt es Vanilletörtchen mit Muskat.

Egon Rohay, einer der führenden Gourmets Großbritanniens, nannte das Ergebnis der TV-Abstimmung «ausgesprochen unbeeindruckend». Die Queen habe ein besseres Menü verdient. «Wo ist die Finesse?

Warum sucht die BBC eigentlich das Menu aus und warum wird darüber ein Wettbewerb ins Leben gerufen?
Die Queen sollte sich Ihr Menu selber aussuchen und Ihren 80. Geburtstag in einem angenehmen Ambiente geniessen.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.