Die erste Slow-Food-Messe ist auf Erfolg programmiert: Start am Freitag in Stuttgart

Wenn am Freitag (15. Juni) um 10 Uhr auf dem Stuttgarter Killesberg die Tore der ersten deutschen Slow-Food-Messe geöffnet werden, warten 203 Aussteller darauf, den Besuchern ihre Produkte vorzustellen und zu verkaufen. Zählt man die Beteiligten an den regionalen Gemeinschaftsständen hinzu, sind es noch weit mehr. Hinzu kommen über 30 “Geschmackserlebnisse”, in denen Experten in die Geschmackswelten verschiedener Lebensmittelprodukte einführen, abendliche “Verabredungen zum Essen” sowie “Slow Touren” in die Umgebung. In der Vinothek der “Slow Food 2007” präsentieren 92 deutsche Spitzenwinzer insgesamt 200 Weine.

Ergänzt wird das Angebot für den Gaumen an allen drei Tagen durch Vorträge und Diskussionsforen, an denen sich neben Experten auch Politiker wie die Verbraucherminister von Baden-Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern, Peter Hauk und Till Backhaus, die ehemalige Bundesernährungsministerin Renate Künast, Grünen-Parteichefin Claudia Roth sowie der Vorsitzende des Nachhaltigkeitsrates der Bundesregierung, Volker Hauff beteiligen. Mit dem Bergsteiger und Biobauern Roland Messner und der Olympiasiegerin Heike Drechsler geben sich weitere Prominente ein Stelldichein. Am Sonntag talken Krimiautoren und -darsteller über “Essen, Trinken, Mord”.

Ein Schwerpunktthema ist im Kongressprogramm die gesunde Schulernährung. Am ersten Messetag sind auch Schulklassen eingeladen.

Der Geschäftsführer der Messe Stuttgart, Roland Bleinroth, sprach von einer überraschend guten Resonanz auf diese erste Messe dieser Art, die innerhalb weniger Monate aus dem Boden gestampft wurde. Der Vorsitzende von Slow Food Deutschland, Otto Geisel, wies darauf hin, dass man nur Aussteller aufgenommen hat, die den Qualitätskriterien von Slow Food entsprechen.

Parallel zur Messe tagt auf dem Killesberg der Internationale Beirat vom Slow Food mit 50 Delegierten aus allen fünf Kontinenten. Die Tagung wird vom Gründer und Präsidenten der Slow-Food-Bewegung, Carlo Petrini, geleitet.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.