HOTELIER DES JAHRES ausgezeichnet

Frankfurt am Main (ots) – HOTELIER DES JAHRES ausgezeichnet

Die Preisträger:

Heinz Winkler
Residenz Heinz Winkler, Aschau im Chiemgau

Ernst-Friedrich und Sylvia von Kretschmann
Der Europäische Hof – Hotel Europa, Heidelberg (Special Award)

Heinz Winkler ist “Hotelier des Jahres”. Den “Special Award”
erhalten Ernst-Friedrich und Sylvia von Kretschmann, die von der Jury
für ihr Lebenswerk ausgezeichnet werden. Mit dem Preis, der zum
17. Mal verliehen wird, werden herausragende Leistungen in der
Hotellerie gewürdigt. Zu dem Branchenevent HOTELIER DES JAHRES
treffen sich am 24. Januar 2006 mehr als 1000 Repräsentanten der
Hotelbranche in Frankfurt am Main. Preisgeber ist die Allgemeine
Hotel- und Gaststätten-Zeitung (AHGZ) mit ihrem Fachmagazin Der
Hotelier. Die Auszeichnung HOTELIER DES JAHRES hat sich als
maßgeblicher Branchenaward in der deutschen Hotelindustrie etabliert.

Heinz Winkler hat enormen Mut bewiesen, als er sich 1991 seinen
Traum der Selbstständigkeit erfüllt hat. Der Erfolg der Residenz
Heinz Winkler zeigt, dass es einem Drei-Sterne-Koch in Deutschland
dauerhaft gelingen kann, ein Restaurant der europäischen
Spitzenklasse, verbunden mit einem kleinen Luxushotel, profitabel zu
führen.

Im Alter von 40 Jahren hat der ehemalige Bocuse-Schüler eine
Entscheidung getroffen, die sein Leben grundlegend verändert hat:
1989 kaufte er für 1,5 Mio. Mark das Hotel Post im bayerischen
Aschau, zwischen München und Salzburg gelegen. Insgesamt hat Winkler
14. Mio. Mark in den Um- und Ausbau investiert. Inzwischen liegt der
Jahresnettoumsatz bei 7,5 bis 8,0 Mio. Euro. Doch die Residenz ist
weniger ein Luxushotel mit Gastronomie als ein Spitzenrestaurant mit
Betten. Winklers Küche ist vielfach preisgekrönt. Sein Verdienst ist
es unter anderem, das Ansehen der deutschen Gastronomie im Ausland zu
mehren. Dafür ist er 2001 als erster Drei-Sterne-Koch Deutschlands
mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden.

Ein weiterer Preis – der Special Award – geht in diesem Jahr an
Ernst-Friedrich und Sylvia von Kretschmann, Geschäftsführende
Gesellschafter Der Europäische Hof – Hotel Europa in Heidelberg. Sie
werden von der Jury für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Das Ehepaar
leitet das Hotel seit 1965 in dritter Generation und hat den
100-jährigen Familienbetrieb aus dem Jahr 1865 immer wieder in
Hochform gebracht. Mit immer neuen Anpassungen an die
Marktveränderungen und mit Investitionen in ihr Hotel haben die von
Kretschmanns das Familienerbe seit mehr als 40 Jahren dynamisch
weiterentwickelt und dem Haus ihren eigenen Stempel aufgedrückt. Das
Fünf-Sterne-Hotel erzielte 2005 einen Nettoumsatz von 7 Mio. Euro bei
einer Belegungsquote von rund 57 Prozent.

In der Branche gilt der Heidelberger Unternehmer als umtriebiger
Hotelier, der sich mit ungebrochenem Ehrgeiz unter anderem in seiner
Funktion als Vorstandsmitglied des Hotelverbandes Deutschland (IHA)
für die Belange der Branche einsetzt.

Kontakt:
Svenja Alberti, Redaktion Der Hotelier,
Telefon: 069 7595-1518, Fax: 069 75 95-1220,
E-Mail: Svenja.Alberti@dfv.de
Internet: www.der-hotelier.de

Hintergrundinformation

HOTELIER DES JAHRES –
Ein Preis für Unternehmer

Die Veranstaltung HOTELIER DES JAHRES findet seit 1990 jährlich
statt, Preisgeber sind die Allgemeine Hotel- und Gaststätten-Zeitung
(AHGZ) und ihr Fachmagazin Der Hotelier, die diesen Branchenevent
seit 2005 gemeinsam veranstalten. Stifterin der Auszeichnung ist der
Deutsche Fachverlag, Frankfurt am Main. Der Verlag hat im April 2004
die Mehrheit am Matthaes Verlag in Stuttgart erworben, in dem die
AHGZ erscheint, und somit seine Kompetenz im Bereich gastronomische
Fachzeitschriften weiter ausgebaut.

Die Auszeichnung wird von der Branche für die Branche vergeben:
Eine mit hochkarätigen Hoteliers besetzte Jury ehrt
Unternehmerpersönlichkeiten mit Willen zu Kontinuität, Mut zum
Risiko, Innovationsfreude und nachhaltigem wirtschaftlichen Erfolg.
Um die Branchenstruktur und die aktuellen Trends differenziert
sichtbar zu machen, können jährlich bis zu drei
Unternehmer-Persönlichkeiten ausgezeichnet werden, die sich in
herausragender Weise um die deutsche Hotellerie verdient gemacht
haben. Der Preis gilt dem Unternehmer bzw. dem als Unternehmer
agierenden Manager und seiner kontinuierlichen persönlichen und
unternehmerischen Leistung. Auswahlkriterium ist, dass diese Leistung
bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung der Hotellerie hat und damit
zukunftsweisend ist.

Zusätzlich kann die Jury bis zu zwei Special Awards für
herausragende Leistungen aus dem Branchenumfeld, für eine
außergewöhnliche Geschäftsidee und deren (erfolgreiche) Umsetzung
oder für Konzepte zur Nachwuchsförderung an Institutionen oder
Persönlichkeiten verleihen.

Die Jury besteht aus namhaften Branchenkennern. Die Auszeichnung
ist nicht dotiert.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.