Salat – Vom Hasenfutter zur Königsdisziplin

Tortilla-Salat aus dem Buch "Die 100 besten Salate"Aus Hackfleich, Cheddar, Tomaten und Eisbergsalat haben wir einen Tortilla-Salat aus dem Buch "Die 100 besten Salate" gezaubert.

Manchmal muss es einfach Salat sein – egal ob als frische Beilage, grüner Hauptakteur auf dem Teller oder sogar als Dessert! “Die 100 Besten Salate von A wie Avocado-Garnelen-Salat bis Z wie Zucchini-Salat”, das Standardwerk zum Thema Salat, trumpft mit allerlei Wissenswertem und Leckerem rund um die Welt der grünen Gewächse und deren Zubereitung auf. Mit von der Partie sind klassische Salate wie Rucola mit Gorgonzola, Birne und Walnüsse, aber auch ausgefallene Kreationen wie Frisée-Salat mit Granatapfel.

Sie zeigen, wie vielseitig Salat-Genuss sein kann! So werden die Leser feststellen, wie viele aromatische Salat-Neuinterpretationen es gibt, von denen sie vielleicht noch gar nichts wussten. Dabei immer im Fokus: Saisonale Blattsalate, Rohkost- und Gemüsesalate, Carpaccios, Salatbowls und Obstsalate kombiniert mit Hülsenfrüchten, Getreide, Fleisch und Fisch.

Zwischen Kultstatus und Neuinterpretation

Wer einen Blick über die heimische Salatschüssel werfen und sich international durchschlemmen möchte, wird zwischen Reisnudelsalat mit Shiitake-Pilzen und Bulgur mit Granatapfel-Dressing fündig. Neben den schmackhaften Salat-Rezepten eignet sich das Kochbuch zudem perfekt für die Zubereitung der begleitenden Dressings. Tipps zum Frischhalten der Dressings und welche Basic-Salatsaucen in keinem Haushalt fehlen sollten runden das Buch passend ab. Erfahrene Salatliebhaber sollten einen Blick auf die kleine Salat- und Kräuterkunde, den übersichtlichen Saisonkalender und die SOS-Empfehlungen bei bitterem Salat, sauren Dressings und Co. werfen.

Zwiebeln schneiden
Zwiebeln sind ein wichtiger Geschmacksträger, auch im Salat.

Eisbergsalat mit Rinderhack, Cheddar und Tortilla-Chips

Dieser Salat kombiniert warme und kalte Zutaten und interpretiert Tortilla-Chips neu. Durch das enthaltene Hackfleisch eignet sich der Salat auch als Hauptspeise und macht satt. Das Rezept ist einfach, die Zubereitung geht schnell und auch geschmacklich ist der Salat eine willkommene Abwechslung auf dem Mittagstisch.

Unserer Meinung nach, war er allerdings etwas fleischlastig. Deshalb haben wir mehr Tomaten in den Salat geschnitten, als im Rezept vorgesehen waren. Für etwas mehr frischen Geschmack lässt sich der Salat mit Mais, Kidneybohnen oder Avocado aufpeppen.

Wie heißt es so schön? Das Auge isst mit. Das Hackfleisch wirkt nach dem Anbraten eher gräulich als saftig braun wie im Buch abgebildet. Deshalb erhält der Salat auch leichte Abzüge in der B-Note. Veggy-Tipp: Statt Hackfleisch mit Sojaschnetzel zubereiten.

Mediterraner Salat nach Baukasten

Einen leckeren Salat einfach nach Belieben zusammenstellen, sodass er auch noch lange satt macht und vielfältig ist? Das schafft der Salat-Baukasten. Er zeigt, welche Komponenten in einem Salat wichtig sind und gibt grobe Richtwerte für die Mengenangaben.

Das macht Lust, ausgefallenere Salate auszuprobieren und auch mal Zutaten zu nutzen, die man sonst nicht verwenden würde. Je nach Geschmack können die Bausteine individuell angepasst werden. Übrigens: Das Baukastensystem eignet sich hervorragend, um Reste zu verwerten.

Wir haben aus zwei Handvoll Feldsalat, einer Handvoll Gemüse (Gurke, Mais, Paprika, Zucchini), einer Handvoll Feta und Oliven einen mediterranen Salat gezaubert. Auch das Dressing aus Zitronensaft, Olivenöl, Chili, italienischen Kräutern und Zwiebeln haben wir nach dem Baukastensystem zubereitet. Der Salat war zwar super lecker, aber um wirklich satt zu werden, mussten wir ganz schön viel davon essen.

Salatbaukasten aus dem Buch "Die 100 besten Salate"
Feta, Salat, Zucchini, Mais, Paprika und Oliven sind einzelne Zutaten des Salatbaukastens.

Fazit

Jetzt haben wir den Salat, denn es war sicherlich nicht das letzte Mal, dass wir gemeinsam das „Hasenfutter“ zubereitet haben. Das Buch ist eine gute Möglichkeit, um Inspiration für eine vielseitige, gesunde und vollwertige Hauptspeise zu sammeln. So werden auch Skeptiker zu Salatliebhabern. Außerdem lernen Leser einiges über unterschiedliche Salatarten und Kräuter sowie deren Lagerung. Wir wünschen allen Salatfans viel Freude beim Schnippeln und Nachkochen.

Die Autorin

Heide Vogel, ehemalige Mitarbeiterin der Genussbuchmanufaktur TRE TORRI suchte in ihrer Wahlheimat Spanien nach leckeren Ergänzungen zu Fisch und Fleisch, die über Brot hinausgehen. Entstanden ist so eine bunte und persönliche Auswahl an 100 köstlichen Salatkreationen aus aller Welt.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.