Küchenpapst Bocuse wird 80

Den Kochlöffel schwingt er selbst nur noch selten. Das Zepter in seinem Unternehmen aber hält Paul Bocuse weiter fest in der Hand. “Mein Nachfolger zu werden? Ich weiß nicht, ob das ein Geschenk ist”, sagt der französische Spitzenkoch, der am 11. Februar 80 Jahre alt wird. Wie kein zweiter hat “Monsieur Paul”, wie ihn seine Mitarbeiter nennen, in den 60er und 70er Jahren die Kochkunst in Frankreich revolutioniert. “Nouvelle Cuisine” – leichte Gerichte aus frischen Zutaten vom Markt – hieß das Zauberwort. Später wandte sich Bocuse wieder stärker der traditionellen Küche zu.

weiter (n-tv.de)


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.