“Das sieht ja aus wie ein Stadtteil!”

Zwar gefällt sich der Hamburger gern in britischem Understatement. Aber der Superlativ ist denn doch seine geheime Leidenschaft. Vor allem der Superlativ, der mit See und Hafen zu tun hat. Was die Kreuzfahrtschiffe anbelangt, die Hamburg anlaufen, kann der Hamburger allerdings mit den Superlativen schon mal durcheinanderkommen, berichtet FAZ.net


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.