Löslicher Kaffee immer beliebter


Quelle: Deutscher Kaffee-Verband e.V.

Der Lösliche Kaffee gewinnt weiter an Beliebtheit. So stieg der
Absatz im vergangenen Jahr noch einmal um 3,1 Prozent von 16.000 auf
16.500 Tonnen.

Diese Menge enthält sowohl die puren löslichen
Produkte als auch den Kaffeeanteil der löslichen Kaffeegetränke.
Wertmäßig konnten die Hersteller, zu denen Kraft Foods in Bremen,
Nestlé in Frankfurt und die Deutsche Extrakt Kaffee in Hamburg
zählen, bei der Pur-Ware jene 1,4 Prozent exakt wieder aufholen (von
217 auf 220 Millionen Euro), die sie im vorletzten Jahr verloren
hatten, während die Löslichen Kaffeegetränke um 2,9 Prozent von 408
auf 420 Millionen Euro zulegten. Insgesamt wurden also 640 Millionen
Euro erwirtschaftet, im Vergleich zu 2004 (625 Millionen Euro) ein
Plus von 2,4 Prozent.

Die Löslichen Kaffeegetränke sind es, die weiterhin auch
mengenmäßig Zuwachsraten erzielen: Im Jahr 2005 stieg ihr Verbrauch
einschließlich der übrigen Bestandteile um mehr als 5 Prozent von
42.000 Tonnen auf 44.150 Tonnen. Das entspricht mehr als 3,5
Milliarden Tassen.

Favorit in der Beliebtheit ist nach wie vor der Family Cappuccino
mit fast 55 Prozent Anteil am Marktsegment und einer Steigerungsrate
von 11 Prozent (24.200 Tonnen gegenüber 21.800 Tonnen im Vorjahr).
Hierhin haben die anderen Cappuccini, sowohl der traditionelle
(Vorjahr 12.300) als auch der aromatisierte (Vorjahr 2.200), Anteile
abgegeben(je 300 Tonnen). Eiskaffee (minus150 auf 1.850 Tonnen) und
Wiener Melange (minus 250 auf 1.500 Tonnen) waren ebenfalls geringer
gefragt, was durch den Zuwachs bei Latte Macchiato (plus 650 auf
1.900 Tonnen) mehr als ausgeglichen wurde.

Die Preise für löslichen Kaffee und lösliche Kaffeegetränke
blieben 2005 stabil.

V.i.S.d.P.
Winfried Tigges, Deutscher Kaffeeverband e.V.
040 36 62 56


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.