John Platter über Südafrikas Fünf-Sterne-Weine

Der John Platter South African Wine Guide ist als Weinführer für Südafrika in etwa eine Mischung aus Robert Parker und Guide Michelin. Jedenfalls die entscheidende Instanz, wenn es um große Weine aus Südafrika geht.

Im Platter wird das Fünf-Sterne-System verwendet, für parkerisierte Leser sicher etwas gewöhnungsbedürftig, aber in der Zusammenschau mit den Kostnotizen hat sich diese Art bewährt.

25 Weine können sich dieses Jahr mit der höchsten Auszeichnung schmücken.

Die Liste der Top-Weine Südafrikas:

Weiß:
2006 Cape Point Vineyards Limited Release (Woolworths)
2005 Sauvignon blanc Cape Point Vineyards Isliedh
2005 Vergelegen White
2005 Chardonnay Hamilton Russell Vineyards
2005 Chardonnay Waterford Estate
2005 Chenin blanc Spier Private Collection
2005 Chenin blanc De Morgenzon
2005 Chenin blanc Rudera Wines Robusto

Rot:
2003 Pinot noir Bouchard Finlayson Tête de Cuvée Galpin Peak
2004 Shiraz Fairview Solitude
2004 Shiraz Boekenhoutskloof “Syrah”
2004 Shiraz Raka Biography
2004 Shiraz Hartenberg Estate The Stork
2003 Shiraz Saxenburg Select
2004 Rotwein Ernie Els Wines ‘Ernie Els’
2004 Cabernet Sauvignon Neil Ellis Wines Vineyard Selection
2004 Cabernet Sauvignon Boekenhoutskloof
2003 Cabernet Sauvignon Rudera Wines

Süß:
2005 Chenin blanc Ken Forrester ‘T’ Noble Late Harvest
2004 Paul Cluver Weisser Riesling Noble Late Harvest
o.J. Signal Hill Eszenciat wine unfortified
2004 De Krans Vintage Reserve Port
2001 JP Bredell Wines Cape Vintage Reserveve Port
2004 Port Boplaas Vintage Reserve Port
1980 Boplaas Cape Tawny Vintner’s Reserve Port

Der Platter 2007 erscheint im November, die vorherigen Ausgaben können kostenlos angesehen werden.

Eine online-Anmeldung ist erforderlich.

Siehe auch wein-plus.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.