«Beau-Rivage Palace» ist GaultMillau-Hotel des Jahres

Lausanne. SDA/baz. Das Lausanner Prunkhotel «Beau-Rivage Palace» ist Hotel des Jahres 2006. Noch nie in seiner 145-jährigen Geschichte sei das Hotel so grossartig gewesen wie heute, erklärten die Gastrokritiker von GaultMillau am Montag in einem Communiqué.

Schon seit den grossen, 100 Millionen Franken teuren, Umbauten in den 1990er-Jahren erhielt das «Beau-Rivage Palace» jeweils gute Kritiken. Der Aufstieg in den Schweizer Hotel-Olymp blieb dem Nobelhaus aber bislang verwehrt, weil GaultMillau mit der Hotelküche nicht restlos zufrieden war.

Diese Hürde ist nun genommen: Chefkoch Florian Giraud hat den für den Titel geforderten 15. GaultMillau-Punkt erobert. Giraud wolle mehr bieten als übliche Hotelküche, hiess es. Nach einem vorichtigen Start, entwickle er nun seine eigene Handschrift.

Gerühmt wird das in einem Park in Seenähe gelegene Hotel auch für seine in diesem Jahr eröffnete Wellness-Zone. Auf 1500 Quadratmetern können sich die Gäste im Spa «Cinque Mondes» erholen. In die exklusive Bade- und Erholungszone haben die Eigentümer, die Sandoz-Familienstiftung, 12 Mio. Fr. investiert.

Der Titel «Hotel des Jahres» wurde von GaultMillau Schweiz und der Uhrenfirma IWC zum zehnten Mal vergeben. Im letzten Jahr war der Lenkerhof im oberen Simmental ausgezeichnet worden.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.