Le Méridien feiert weltweiten Marken-Relaunch mit ‚First Night’

Eine gigantische Lichtinstallation verwandelt das Le Méridien San Francisco in ein Kunstobjekt

München. Mit einer Aufsehen erregenden Licht- und Kunstinstallation setzte Le Méridien am 1. November in San Francisco den Grundstein für den Relaunch der vor einem Jahr von Starwood Hotels & Resorts übernommenen Marke. ‚First Night’ heißt eine Eventreihe, mit der Le Méridien die neue Markenpositionierung in den kommenden Monaten rund um den Erdball bekannt machen wird.

Der international renommierte Lichtdesigner Thierry Dreyfus lässt das 24 Etagen hohe Le Méridien San Francisco noch bis Ende Januar 2007 als licht- und farbdurchflutetes Gesamtkunstwerk erstrahlen. Das Lichtspektakel in San Francisco markiert den Beginn für weitere künstlerische Inszenierungen zu Hoteleröffnungen von Le Méridien weltweit. Die nächsten Veranstaltungen sind für Dezember 2006 in Shanghai und April 2007 in Split geplant.

Thierry Dreyfus wurde in den späten 1980er Jahren für seine innovative Arbeit an der Straßburger Oper berühmt. 2005 gewann er mit seinem Beitrag zur künstlerischen Gestaltung des wieder zu eröffnenden Pariser Grand Palais einen internationalen Wettbewerb und sorgte damit weltweit für Schlagzeilen. Über 500.000 Besucher bewunderten seine zeitgenössische Beleuchtung der prächtigen Stahl- und Glaskuppel. Thierry Dreyfus ist darüber hinaus für die französische Modeelite Lichtdesigner erster Wahl – von Yves Saint Laurent und Helmut Lang bis hin zu Calvin Klein und Miguel Adrover. Dank des Engagements von Jérôme Sans, dem neuen Kulturberater von Le Méridien, konnte Thierry Dreyfus für die Zusammenarbeit gewonnen werden. Sans, der als Kurator und Gründer des Museums ‚Palais de Tokyo’ in Paris weltweites Ansehen genießt, wird künftig die kulturellen Belange der Marke mit den europäischen Wurzeln verantworten und Partnerschaften mit zeitgenössischen Künstlern und Kunstinstitutionen aufbauen.

„Wir sind stolz darauf, mit Künstlern dieses Kalibers zusammen zu arbeiten, um unseren Gästen die neue Idee von Le Méridien näher zu bringen. Es war uns wichtig, den Relaunch mit ‚First Night’ in einer Kulturhochburg wie San Francisco zu beginnen,“ betont Eva Ziegler, Senior Vice President Le Méridien und verweist auf die Städtepartnerschaft zwischen San Francisco und Paris als „optimale Grundlage, um die europäische Lifestyle-Marke in amerikanischen Städten zu etablieren.“ Jérôme Sans, der durch seine Arbeit als Kurator, Dozent, Autor, Journalist, Musiker und Kunstförderer internationales Ansehen genießt, sagt über die Zusammenarbeit mit Thierry Dreyfus: „Thierry Dreyfus hat es geschafft, dass unsere Gäste das Hotel auf vollkommen neue Art und Weise erleben können. Wir freuen uns und sind gespannt auf die weiteren ‚First-Night’-Projekte, die er realisieren wird.“

Gelesen bei GV-Net Infodienst


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.