Euro-Toques Chefköche geben ihre kulinarischen Fertigkeiten an den Koch-Nachwuchs weiter

Bereits zum 5. Mal wurde gestern das Euro-Toques-Kinderkochfestival veranstaltet. Namhafte Euro-Toques-Chefköche wie Bernhard Thies, Theo Wilmink, Klaus Breinig, Udo Hankh, Andreas Lücke und Andreas Sindern halfen mit, den Kindern den Zugang zu einer sinnvollen und schmackhaften Ernährung zu erhalten, ihre Geschmackssinne zu schulen und ihre Grundhaltung zu dem Wert der menschlichen Ernährung zu sensibilisieren.

“Wir sehen unsere Aufgabe auch darin, die kulinarischen Traditionen unserer Regionen zu wahren und eine gesunde Ernährung mit natürlich produzierten Lebensmitteln auch in Zukunft zu ermöglichen. Dies gelingt uns nicht nur damit, dass wir in den Restaurantbetrieben mit frischen, regionalen Produkten kochen, sondern natürlich auch unseren Kindern die kulinarischen Fertigkeiten weitergeben”, so Ernst-Ulrich Schassberger, Präsident Euro-Toques.

Gestern verwandelte sich der Marktplatz von Rheine – der einzigen Stadt in Deutschland, in der ein solches Kinderkochfestival stattfindet – in eine große Kinderküche. Die über 300 Kinder, im Alter zwischen 6 und 14 Jahren, waren mit Feuereifer bei der Sache. Es wurde geschält, geschnitten , paniert, probiert, Nudelteig durch die Maschine gedreht, gekocht und gebraten. Das Ergebnis ließ sich sehen bzw. köstlich munden: Möhrengemüse mit Kräuterfrikadelle, Rotbarschfilet in Frühlingsrolle an Wok-Gemüse und Maultaschen in Tomatensoße.

“Das Interesse war so groß, dass wir kurzfristig zusätzliche Kochkurse einrichten mussten”, äußerte sich Michael Greiwe, Organisator der Veranstaltung. “Im kommenden Jahr wird das Kinderkochfestival wieder stattfinden. Ein weiterer Aspekt wird dabei auch das Thema Bewegung sein. Nach dem Motto: Sport und gesunde Ernährung gehören zusammen”, so Greiwe.

Euro-Toques-Chefkoch und TV-Koch Klaus Breinig bereitete mit “seinen” Kindern ein gesondertes 3-Gang-Menü und kredenzte es auf einer festlich gedeckten Tafel. “Dabei lernen die Kinder auch Tischkultur kennen”, so Euro-Toques-Chefkoch Bernhard Thiess.

“Für sein verdienstvolles Engagement als Organisator ernennen wir Pädagoge Michael Griewe zum Ehren-Euro-Toques”, würdigte ihn Schassberger und überreichte ihm symbolisch eine hohe Euro-Toques- Kochmütze.

Die Euro-Toques Chefköche sehen sich als Bewahrer und Hüter der europäischen Ess- und Lebenskultur und vereinigen gegenwärtig über 4.000 Spitzenköche in ganz Europa, über 500 in Deutschland. Der Euro-Toques Chefkoch verpflichtet sich, den strengen Ehrenkodex und die Lebensmittel-Charta der Euro-Toques Chefköche einzuhalten und dadurch die große Tradition des Essens und Trinkens als Teil europäischer Kultur zu fördern.

Die Europäische Union der Spitzenköche, Euro-Toques, die ihren Namen von “toque” (= hohe Kochmütze) ableitet, wurde 1986 auf Anregung des damaligen EU-Präsidenten Jacques Delors unter anderem von berühmten Köchen wie Paul Bocuse/Frankreich, Baron Pierre Romeyer/Belgien, Toni Tintinger/Luxemburg, Juan Mari Arzak/Spanien, Gualtiero Marchesi/Italien, Eckart Witzigmann /Deutschland usw. ins Leben gerufen.
Furore macht Euro-Toques in Deutschland seit geraumer Zeit mit der Euro-Toques-Geschmacks-Sensibilisierung, bzw. mit der Geschmacksschule bei der deutschen Bevölkerung in Kindergärten, Grund-, Haupt-, Realschulen und Gymnasien.

Euro-Toques macht weiter mobil. Die dritte Ausgabe des Magazins ist da – mit einem komplett neugestalteten Restaurant-Führer!
Zu erhalten gegen Euro 8,50 + Porto in der Geschäftsstelle.


Anzeige:

Kategorie Allgemein

Chefredakteur Feinschmeckerblog. Viele Jahre als Reporter und Online-Redakteur mit Gastro & Hospitality gearbeitet. Liebt Fine Dining. Gastrotipp: Perú!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.