Jede achte Flasche Importwein stammt aus Übersee

Vielen Dank an Mario Scheuermann von www.weinreporter.de für diese zugeschickte Meldung.

Weinimporte aus Übersee haben in Deutschland die zehn Prozent Marke übersprungen

Hamburg/Wiesbaden, 09.11.2005 (weinreporter.de) – In den vergangenen beiden Jahren hat der Anteil der Überseeweine am Import nach Deutschland mengenmässig die Marke von zehn Prozent übersprungen. Lag er im Jahr 2002 noch bei 8,7 Prozent stieg er 2003 auf 10.3 Prozent und erreichte 2004 die Rekordmarke von 12,6 Prozent. Das ist in etwa das Zehnfache der Menge, die im Jahr 1995 importiert wurde. Damals betrug der Anteil der Überseeweine 1,3 Prozent. Jede achte Flasche Importwein in einem deutschen Regal stammt damit bereits aus Übersee. Im Gesamtmarkt inklusive der deutschen Weine liegt der Überseeanteil zwischen sieben und acht Prozent.

Spitzenreiter war in 2004 Chile mit 62,804 Mio. Liter vor den USA (48,170 Mio. Liter), Australien (31,982 Mio. Liter) und Südafrika (24,247 Mio. Liter). Insgesamt wurde 2004 die Menge von 175,58 Mio. Liter Wein aus Übersee nach Deutschland importieret. Dabei wurden alle Weinarten berücksichtig also inklusive Schaumweine und Weine mit einem Alkoholgehalt von mehr als 15 % Vol wie Port, Sherry und Madeira.

Signifikant ist dabei der deutlich gewachsene Anteil der Volksrepublik China, die mengenmässig klassische Weinländer der Neuen Welt wie Mexiko, Neuseeland und Uruguay überholt hat. Auch Indien taucht erstmals in dieser Statistik mit einer kleinen Menge auf Platz neun auf. Angesichts der sich in den Statistik des Jahres 2005 nach den ersten acht Monaten abzeichnenden weiteren Zuwächse muss man derzeit wohl davon ausgehen, dass die Überseeweine bis zum Ende dieser Dekade die 200 Mio. Liter Grenze erreichen und möglicherweise auch überspringen werden. Ein Marktanteil jenseits von 15 Prozent ist dann für sie in realistische Nähe gerückt.

weiter (weinreporter.de)


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.