Nur Frankreich hat mehr Michelin-Sterne

Gourmet-Guide unterstützt Deutschlands Topgastronomie mit Sterne-Regen

Karlsruhe, 21. November 2005 (weinreporter.de) – Seit heute ist Deutschland nach Frankreich das Land mit den meisten Drei-Sterne-Restaurants auf der Welt. So steht es jedenfalls in einer Mitteilung der deutschen Redaktion des französischen Restaurantführers Michelin anlässlich der Veröffentlichung der Ausgabe 2006. Dieser Guide ist nach wie vor so etwas wie die rote Bibel für Gourmets und man muss daher einer solchen Aussage ein gewisses Gewicht beimessen.

In der aktuellen Ausgabe sind erstmals sieben deutsche Restaurants mit dieser höchsten Auszeichnung, die ein Koch erreichen kann, versehen. Zu den bisher sechs 3-Sterne-Köchen des Landes gesellt sich nun auch Christian Bau, Chef im Schloss Berg im saarländischen Perl. Auch zwei neue Zwei-Sterne-Köche fanden Gnade vor den Augen der Inspektoren; Juan Amador im hessischen Langen und Sven Elverfeld im Restaurant Aqua in der niedersächsischen Autostadt Wolfsburg Damit gibt es jetzt auch 15 Zwei- Sterne-Restaurants in Deutschland. 17 Betriebe wurden erstmals mit einem Michelin Stern ausgezeichnet. Doch damit nicht genug.

weiter (weinreporter.de)


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.