World Beer Cup 2006 – Fachjury zeichnet weltbeste Biere aus

Der World Beer Cup ist der bedeutendste Bierwettbewerb der Welt:
Alle zwei Jahre werden dort die besten Biere unterschiedlicher
Kategorien, wie Roggen-, Obst- oder Gemüsebier prämiert. Die
europäische Preisverleihung organisierte Hauptsponsor SAHM – Gläser
für Marken, in Höhr-Grenzhausen.

Insgesamt 2221 Biere von 530 Brauereien aus 55 Ländern wurden für
den diesjährigen World Beer Cup zur Bewertung eingereicht. “Der
Wettbewerb erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Immerhin sind 43 %
mehr Bewerbungen eingegangen als beim letzten Cup”, stellte Charlie
Papazian – Präsident der Brewers Association (BA) und Schirmherr der
Veranstaltung erfreut fest. SAHM arrangierte die Ehrung zum
wiederholten Male für diejenigen Preisträger, die nicht zur
Hauptveranstaltung nach Seattle reisen konnten. Etwa 80 Vertreter der
europäischen Brauindustrie nahmen an der Award-Vergabe teil und
informierten sich nicht nur über die prämierten Biere, sondern auch
über allgemeine Brau- und Biertrends. Moderiert wurde die
Preisverleihung von Prof. Klaus Richter, Experte für Markenkunde, der
den Charakter des Wettbewerbes treffend beschrieb: “If you want to
make a difference – make it different.” Ausgezeichnet wurden neben
deutschen Brauern auch Brauereien aus Tschechien, Belgien, Island,
Rumänien und Litauen. Das gesamte Spektrum an Bierproduzenten – von
der Großbrauerei bis hin zur Gasthausbrauerei – war unter den
Preisträgern vertreten. Den Sonderpreis für die erfolgreichste kleine
Brauerei nahm Michael Plank von der Brauerei Plank aus dem bayrischen
Laaber entgegen. Den Sieg brachten die ersten Plätze in den beiden
Kategorien leichtes Hefeweizen und Weizenbock sowie Silber in der
Kategorie dunkles Hefeweizen. Darüber hinaus gehörten zu den
deutschen Gewinnern unter anderem die König Brauerei, die
Distelhäuser Brauerei, die Alpirsbacher Klosterbrauerei sowie die
private Weißbierbrauerei Schneider Weisse.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.