St. Moritz auch für den kleinen Geldbeutel

In St.Moritz / Schweiz begann ich mit meinen Schweizaufenthalten. Ich hatte eine wahnsinnig schöne Zeit in St. Moritz, immerhin knapp 5 Monate dauerte die Wintersaison.
Die NZZ schreibt über Aufenthalte in St. Moritz auch ohne Kaviar und teurem Schmuck.
Man muss nur wissen WIE !

Es muss nicht immer ein Zimmer im Palace sein um die schöne Aussicht zu geniessen.
Die beiden hinter Kirche und Geschäftshäusern versteckten Hotels Languard und Eden haben die gleiche Lage. Selbst die hübschen Südzimmer kosten einen Bruchteil dessen, was man gleich nebenan in den 5-Sterne-Herbergen zahlt.

Für viele Italienerinnen und Russinnen gehört es zum bevorzugten Wintersport, das Shoppen in St. Moritz. Tatsächlich findet man auf wenigen hundert Quadratmetern alles, wonach man sich in den Metropolen die Hacken ablaufen muss. Bei der anspruchsvollen Kundschaft können es sich die Geschäfte natürlich nicht erlauben, Sachen der letzten Saison auf dem Bügel hängen zu lassen. Wenn die St. Moritzerinnen immer so schick daherkommen, dann liegt es daran, dass sie den Zeitpunkt abpassen können, wenn im Frühling und Herbst bei Prada, Bogner, Escada & Co. wieder eine grössere Räumung ansteht. Dann gibt es oft sensationelle Sonderangebote.

www.stmoritz.ch
NZZ Artikel


Anzeige:

1 Kommentare

  1. hallo, ich komm aus der schweiz..die brasilianer spinnen wirklich:-) hier erobern sie auch das ganze land!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.