Alarm: Verlust mancher Fischarten bei 90 Prozent

New York (dpa) – Die Weltbevölkerung bedient sich immer mehr an dem Reichtum der Meere und holt derzeit 84,5 Millionen Tonnen Fisch im Jahr auf den Tisch.

Das ist mehr als das Vierfache des Konsums von Speisefischen Anfang der 1960er Jahre, warnen das UN-Umweltprogramm (UNEP) und die Weltnaturschutzunion (IUCN) in einem alarmierenden Bericht. Er sollte der UN-Vollversammlung in New York am Freitag zur Diskussion vorgelegt werden.

Das ist natürlich kein Wunder, dass der Fisch dem Menschen schmeckt und gut bekommt.
Fisch-Vitamine machen vital und fit
Seefisch kann Jodmangel ausgleichen
Fisch macht gute Laune


Anzeige:

3 Kommentare

  1. Michaela, Louisa und Norbert

    Hallo, sind vom 08.-10.10.06 in Berlin unterwegs. werde morgen gleich mal einen Tisch reservieren. Habe heute Bericht bei Galileo gesehen. WIR LIEBEN SCHOKOLADE – BERLIN WIR KOMMEN :o)

  2. Hallo,
    die Eröffnung wird am 15.September um 19:30 sein!

    Feinschmecker sind immer willkommen. Unser 23 Jahre alter Starkoch aus Ecouador, sowie unser Chefkoch Markus Walder und unsere spitzen Jungköchin werden für euch kochen.

    Die Geschichten zum Schokoladen-Dinner “Viva Arriba” erzählt der Autor und Schauspieler Reinhardt Schmidt.

    VIVA ARRIBA
    Jede Woche von Do-Sam, wird dieser Event stattfinden. Reservieren könnt Ihr Telefonisch, Freecall: 0800-7578810

    Mit besten Grüßen,

    Robert Rausch, jun.

  3. Hallo Alexander,

    ich habe unter http://www.meinberlin.de/nachrichten_und_aktuelles/30303.html folgenden Hinweis gefunden:”Nun eröffnet am Gendarmenmarkt das weltweit erste Schokoladen-Restaurant. Die Chocolatiers „Fassbender & Rausch” wollen in dem Café und Restaurant zukünftig „aufregende Schokoladen-Gerichte” servieren. Am 15. Juni soll es eröffnet werden”.

    Bei Fassbender % Rausch gibt es im Internet eine Unterseite zum Cafe:
    http://www.fassbender-rausch.de/cafe.htm.

    Ich vermute jetzt, dass aus dem Cafe ein Cafe & Restaurant gemacht wurde, also die bisherigen Räumlichkeiten des Cafes genutzt wurden.

    Sicherlich wirst Du als Spürhund die Chocolatiers anrufen, um näheres zu erfahren.

    Gruss Burkhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.