Deutscher Rotweinpreis

Der Deutsche Rotweinpreis wurde in diesem Jahr von Weinen der württembergischen und pfälzischen Winzer dominiert, auch die Badener schnitten gut ab.

In dem traditionellen Wettbewerb der Zeitschrift Vinum wurden Preise in zahlreichen Kategorien vergeben. Zu den Gewinnern gehören: Jürgen Ellwanger (Württemberg) mit einem 2003er Lemberger und einem 2003er Zweigelt “Alte Reben”, das Staatsweingut Weinsberg (gleiches Anbaugebiet) mit einem 2003er Clevner (Frühburgunder) sowie das Weingut Drautz-Able aus Heilbronn mit einem 2003er Samtrot.

Aus der Pfalz siegte das Weingut Knipser mit einem 2003er Spätburgunder Laumersheimer Kirschgarten Großes Gewächs sowie dem 2003er Cabernet Sauvignon. Auch ein 2003er Merlot vom Weingut Landhaus Kronenberg in Kallstadt und die 2004er Edition vom Weingut Kassner-Simon aus Freinsheim waren vorn mit dabei.

Baden schliesslich siegte mit einer 2001er Spätburgunder Weißherbst Trockenbeerenauslese (Weingut Stigler), einige weitere Weine belegten zweite und dritte Plätze.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.