Alfons Schuhbeck PALAZZO feierte Premiere

Ein Feuerwerk für die Sinne

München. Starkoch Alfons Schuhbeck feierte mit zahlreichen prominenten Gästen und Freunden und einer furiosen Show rund um seine kulinarischen Köstlichkeiten die mit Spannung erwartete Premiere seines PALAZZO im Spiegelpalast an der Neuen Messe München Riem.

Zahlreiche prominente Gäste, darunter u.a. Schauspieler Francis Fulton-Smith, Kabarettistin Monika Gruber, Schauspielerin Andrea L´Arronge, Sänger Patrick Lindner, Schauspieler Miroslav Nemec, Model Giulia Siegel, Bayerns First Lady Karin Stoiber mit Familie sowie die Schauspieler Max Tidof und Elmar Wepper konnten sich im Alfons Schuhbeck PALAZZO durch ein Feuerwerk für alle Sinne verzaubern lassen.

Gastgeber Alfons Schuhbeck hatte dazu speziell für seine Gäste und seinen PALAZZO ein spezielles Vier-Gang Gourmet-Menu kreiert: Köstlichkeiten wie u.a. Bachforellen-Gurken-Mousse mit Büsumer Krabben, ein getrüffeltes Nudelgangerl, gefüllte Perlhuhnbrust mit Kräutern und Pilzen sowie Schuhbecks Symphonie von Schokolade und exotischen Früchten als krönender Abschluss lassen nicht nur die Herzen von Feinschmeckern höher schlagen.

Durch die neue Show voller künstlerischer und komischer Highlights führt als Conferencier Kay Scheffel, ein moderner Heinz Erhardt und genialer Bauchredner. Ob Rollschuhakrobatik auf höchstem Niveau, grandiose Comedy, atemberaubende Trapezkunst oder Akrobatik am Vertikalseil – das internationale PALAZZO-Ensemble begeistert mit verschiedensten Einlagen und nimmt das Publikum im Verlaufe des rund dreieinhalbstündigen Abends mit auf eine Zeitreise der ganz besonderen Art.

Die diesjährige Spielzeit des Alfons Schuhbeck PALAZZO läuft von 27. Oktober 2006 bis April 2007. An sechs Tagen der Woche (von Dienstag bis Sonntag, Nichtrauchershow jeden Mittwoch) verwöhnt der Sternekoch seine Gäste im historischen Spiegelpalast an der Neuen Messe München Riem mit einem neuen einzigartigen künstlerischen Feuerwerk aus atemberaubender Artistik und grandioser Komik rund um seine kulinarischen Köstlichkeiten.

Gelesen bei GVNET-Infodienst


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.