Rauchfreies Frühstück kommt gut an

FRANKFURT/M. QGD Hotelmanagement hat bereits im letzten Jahr die Frühstückräume seiner bundesweit 25 Hotels zur Nichtraucherzone erklärt. Eine aktuelle Umfrage bei den Hoteldirektoren der Häuser spiegelt jetzt ein repräsentatives Stimmungsbild der Gäste wider: Quer durch die Republik fällt das Fazit durchweg positiv aus.

Der Trend geht eindeutig zum Nichtraucher-Frühstück. Über 95 Prozent der 1,4 Mio. Gäste, die 2006 in einem der QGD-Häuser übernachteten und einen Umsatz von über 123 Mio. Euro generierten, begrüßen und akzeptieren das Rauchverbot.

“Die Nichtraucher waren natürlich sehr erfreut. Erstaunlicherweise haben auch viele Raucher das Rauchverbot im Frühstücksraum nicht nur akzeptiert, sondern sich positiv dazu geäußert”, sagt Thorsten Brandt, Direktor des Best Western Queens Hotel Hamburg. Das bestätigt auch sein Kollege Peter Bormuth, General Manager des Holiday Inn München City-North: “Es gab in einem Jahr nur einen einzigen nennenswerten Vorfall, bei dem ein Gast die Regelung nicht akzeptieren wollte.” In den meisten der 25 Hotels von QGD können Raucher in der Bar oder Lobby zur Frühstückszeit Tee oder Kaffee trinken und dabei eine Zigarette rauchen.

Achim Laurs, Direktor des Holiday Inn Köln am Stadtwald, sieht darin aber noch nicht das Ende der Entwicklung: “Zurzeit erproben wir ein komplettes Nichtraucher-Restaurant. Auch hier gilt: Die ersten Reaktionen der Gäste sind positiv.” Einen Schritt weiter ist da schon das Best Western Queens Hotel Kassel. “Aufgrund der positiven Resonanz der Gäste auf das qualmfreie Frühstück haben wir auch das Restaurant seit drei Monaten zur Nichtraucherzone gemacht”, bestätigt Hoteldirektor Marcus Gottschlich.

Gelesen bei AHGZ.de


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.