Kochthermometer: Diverse Thermometer zum Kochen, Backen und für Süßwaren

Zuckerthermometer

Zuckerthermometer

Diesen kleinen PR-Text über Kochthermometer gefunden und gelernt: mit einem einzigen Kochthermometer ist ja schon mal gar nicht getan. Es gibt offenbar für alle Vorgänge, die in der Küche mit Hitze zu tun haben spezielle Thermometer: zum Braten, zum Backen, ja selbst für das Schmelzen von Zucker…

Das Roastbeef ist bei einer Kerntemperatur von 65°C perfekt und das Frittieröl sollte maximal 170°C heiss werden. Da die besten Köche die Wärme des Kochguts nicht immer von außen auf das Grad genau bestimmen können, existieren diverse Thermometer zum Kochen, Backen und für Süßwaren.

Beispielsweise darf bei der Herstellung von Ghee die flüssige Butter keinesfalls über 110° C warm werden. Für derart heikle Anwendungen eignet sich ein präzises digitales Thermometer mit Sonde am besten. Die hitzeresistente Schnur aus Edelstahl wird in die Flüssigkeit getaucht und der Timer warnt mit einem Signalton bei Erreichen der Zieltemperatur.

Beim Schmelzen von Zucker hilft das Zuckerthermometer (Foto) und das Backthermometer überwacht den Teig bei der Gärung und die Pastete beim Abkühlen. Bratenstücke, Steaks und andere Fleischgerichte gelingen nur dann wirklich zart, wenn die Innentemperatur stimmt: Dafür gibt es das Fleischthermometer, das dank einer besonders dünnen Sonde den unerwünschten Saftaustritt verhindert. Ganz bequem machen es Fleischthermometer mit Funk: kein Hantieren in der Hitze mehr nötig.

Zeitgemäße Kochthermometer müssen folgende Bedingungen erfüllen:
– gut ablesbare Skala auch bei der Bildung von Wasserdampf
– keine toxischen Inhaltstoffe wie bspw. Quecksilber
– hohe Reinigungsfreundlichkeit bis hin zur Sterilisierbarkeit
– zuverlässige Präzision auch bei stark schwankenden Temperaturen

Hochwertige Kochthermometer für alle Anwendungen sind im Küchenshop www.mastercuisine.eu erhältlich. Die kostenlose Beratung von Profis hilft bei allfälligen Unsicherheiten.


Anzeige:

1 Kommentare

  1. Da sieht man mal wieder: Man kann gar nicht soviel Dinge in der Küche haben, wie man haben muss.
    Mir reicht jedoch mein gutes altes Bimetallfleischthermometer für alle Lebenslagen. Na gut, für das Kochen von Zucker reicht die Skala nicht aus aber wer kocht daheim schon Zucker außer für Karamell? Und da gilt: Goldbraun = Fertig 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.