WurzelPeter – der deutsche Ramazotti

Flasche WurzelpeterEin Mixgetränk aus Kräuter, Rinden und Wurzeln – das klingt nach einer reichlich spaßfreien Angelegenheit, richtig? Falsch! WurzelPeter ist ein Halbbitter-Kräuterlikör, der wirklich Spaß macht. Mit nur 30 % vol. ist er nicht zu stark, schmeckt aber süßer als der bekannte Jägermeister.

Die WurzelPeter-Verantwortlichen haben das bekannte Design aufgefrischt – der traditionelle Drink kommt jetzt etwas moderner daher, ohne seine heimelige Aufmachung einzubüßen. Seit 1875 soll die Mixtur unverändert sein – ob wir die Sache mit dem Kobald glauben sollen, wissen wir allerdings noch nicht …

Kommentar FEINSCHMECKERBLOG:

Der WurzelPeter ist sehr gut trinkbar – am besten nach einem guten Essen. Gekühlt ist er am besten, aber auch auf Eis ist er lohnenswert. An die diversen Rezepte haben wir uns noch nicht getraut, auch wenn WurzelPeters Minzgeheimnis eigentlich ganz wunderbar klingt. (Ob wir uns von einem WurzelPeter verführen lassen würden, soll indessen der Fantasie überlassen bleiben.)

Wurzelpeter - Flasche, Glas, Skatspiel


Anzeige:

Kategorie Getränke

Chefredakteur Feinschmeckerblog. Viele Jahre als Reporter und Online-Redakteur mit Gastro & Hospitality gearbeitet. Liebt Fine Dining. Gastrotipp: Perú!

1 Kommentare

  1. Astrid S.

    hallo, ich musste sehr bei der Überschrift lachen! Ich freue mich auf mehr! 🙂 LG Astrid :):):)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.