Trend zu Regionalprodukten

Rund drei Viertel der deutschen Bundesbürger wünschen sich im Lebensmittelhandel und in der Gastronomie mehr Produkte aus ihrer Heimatregion.

Das hat eine repräsentative Umfrage der Zentralen Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) ergeben, berichtet der Agrarpressedienst Agra-Europe. Wie die CMA erläutere, stehen Lebensmittel aus der Region bei den Konsumenten für Frische, Qualität und Geschmack. Das gelte insbesondere für Fleisch und Fleischprodukte. Ein weiterer wesentlicher Aspekt sei der heimatliche Geschmack, so die CMA. Deutschlands Regionen verfügten über ein reiches kulinarisches Erbe. Ob Spreewälder Rouladen, Lüneburger Heidschnucke oder Rheinischer Sauerbraten, ob Thüringer Rostbratwurst, Nürnberger Bratwürste oder Schwarzwälder Schinken – die Vielzahl regionaltypischer Wurst- und Fleischspezialitäten sei immens.

weiter (agrigate.ch)


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.