Tim Mälzer – Der Suppenkasper


Quelle: Handelsblatt.com

Das Handy klingelt. „Tach auch!“ nölt der junge Koch ins Telefon. Am anderen Ende ist die Mutter, die morgen zum Essen vorbeikommen will und sich nach der vorbereiteten Kartoffelsuppe mit Pancetta-Schinken und Maisbrot erkundigt. Doch den Filius plagt der Hunger: „Ich nehme schon etwas von der Suppe, ihr müsst die dann halt noch mit Wasser strecken.“

Gelächter von der Küchencrew. Der große Meister ist mal wieder voll in seinem Element. Anders ist es die Belegschaft im Hamburger Restaurant „Das Weisse Haus“ anscheinend von ihrem Chef Tim Mälzer nicht gewöhnt. Und die Fernsehnation auch nicht: In seiner Sendung „Schmeckt nicht, gibt’s nicht“ bei Vox bringt dem 34-jährigen Vor-Kocher diese hemdsärmelige Masche Traumquoten ein.

weiter (Handelsblatt)


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.