Die Küchenchefs sind im Weihnachtsstress

Hungrige Köche und Hummersuppe

Allein für die Gäste der Favorite mussten Heerscharen von Wasservögeln ihr Leben lassen. “Soeben”, sagte Christian Barth, Chef des Favorite-Parkhotels, “haben wir die 2 300. Gans verarbeitet.” Zu Braten, Keulchen, Pasteten, Terrinen – Hauptsache lecker. Das Weihnachtsgeschäft brummt in der Gastronomie – und so wird es langsam auch eng für die Mainzer, die an den Feiertagen schlemmen wollen und noch keinen Tisch reserviert haben.

weiter (Main Rheiner)


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.