TOP-AUSBILDER 2006: Fachmagazin KÜCHE prämiert vorbildliche Ausbildungsleistungen

Im Rahmen eines festlichen Events auf dem Hamburger Süllberg
überreichten KÜCHE und der Verband der Köche Deutschlands e.V. die
Goldenen Cloches an vier vorbildliche Ausbildungsbetriebe

Die TOP-AUSBILDER-Familie wächst. Zum vierten Mal
seit 2003 haben das Fachmagazin KÜCHE und der Verband der Köche
Deutschlands herausragende Ausbildungsleistungen im Berufsfeld
Koch/Köchin mit der Auszeichnung TOP-AUSBILDER DES JAHRES belohnt.

Im Rahmen eines festlichen Events auf dem Süllberg im Hamburger
Elbvorort Blankenese verfolgten über 200 Gäste aus der ganzen
Bundesrepublik die Auszeichnung der vier besten Ausbildungsbetriebe
Deutschlands. Aus einer Vielzahl von Bewerbungen hatte die Fachjury
insgesamt zehn Betriebe für den Titel, der in vier Kategorien
vergeben wird, nominiert. Mit dabei: Hotels namhafter internationaler
Konzerne, Restaurants mit vielfach ausgezeichneten Küchenchefs,
Betriebskasinos der Spitzenklasse – eine beeindruckende Liste von
Betrieben, die zum Teil bereits in der Vergangenheit mit ihren
Ausbildungserfolgen brilliert haben.

Hier nun die Sieger:

Kategorie Hotel-Gastronomie: Maritim Airport Hotel Hannover,
Ausbilder Markus Kirchner

Kategorie Individual-Gastronomie: Café-Restaurant Luisenhof,
Dresden, Ausbilder Armin Schumann

Kategorie Sozial-Gastronomie: Barmer Klinik Grömitz,
Grömitz/Ostholstein, Ausbilder Heiko Dawartz

Kategorie Betriebs-Gastronomie: Ethicon, Norderstedt, Ausbilder
Marcus Möller

Nominiert waren außerdem die Betriebe Gasthaus Wille, Hohnhorst;
St. Bernhards-Werkstätten/Schönfelderhof, Zemmer; Schindlerhof Klaus
Kobjoll GmbH, Nürnberg-Boxdorf; Hotel HerzogsPark. Herzogenaurach;
die Lehrküche der Jugendanstalt Hameln; Prüser’s Gasthof, Hellwege.

“Mit diesem Preis möchten wir das Bewusstsein für die
Notwendigkeit von Top-Qualität in der Kochausbildung schärfen und der
Branche Best Practice-Beispiele an die Hand geben”, kommentiert
KÜCHE-Chefredakteurin Sabine Romeis den Preis. “Unsere TOP-AUSBILDER
DES JAHRES sollen Vorbilder sein für andere Ausbilder und Betriebe
und ihnen Wege aufzeigen, wie man jungen Menschen einen optimalen
Start in den schönen, aber auch fordernden Beruf des Kochs/der Köchin
ermöglicht.”

Nach eingehender Prüfung und Bewertung aller schriftlichen
Bewerbungen fällte die Jury erst nach einem Besuch vor Ort in den
nominierten Häusern ihre Entscheidung: “Ausbildungsqualität kann kann
man nicht allein auf dem Papier bewerten”, so Juryvorsitzender Peter
Gemüth, VKD-Vorstandsmitglied, über die Bedeutung des Praxis-Checks
für die Vergabe des Preises. “Ich muss die Begeisterung und das
Glitzern in den Augen der Ausbilder und der Auszubildenden sehen.”

Auch 2007 wird die erfolgreiche Initiative für Top-Qualität in der
Kochausbildung fortgesetzt. Eckhard Lenz, Geschäftsführer KÜCHE/LPV
Lebensmittel Praxis Neuwied GmbH: “Die hervorragende Resonanz auf die
Ausschreibung und die Abschlussveranstaltung bestärkt uns darin, die
Brancheninitiative TOP-AUSBILDER weiter jährlich mit dem Verband der
Köche Deutschlands und unseren Partnern auszuschreiben.” Der
Wettbewerb TOP-AUSBILDER 2006 wurde unterstützt von Coca-Cola,
Convotherm, Giesser Messer, McCain, dem Service-Bund, Seubert und
Winterhalter.

Alles über die TOP-AUSBILDER 2006 finden Sie in KÜCHE 04/2006
(erscheint am 03.04.2006)


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.