Boizel Chanoine Champagne (BCC) gibt Halbjahreszahlen bekannt.

Die ersten Zahlen der Gruppe BCC (ISIN: FR0004027068) nach der Vereinigung mit der Traditions-Grande-Maison Lanson sind veröffentlicht.

Die von Bruno Paillard und Philippe Baijot gegründete Gruppe vereinigt außerdem unter ihrem Dach den führenden Versandhandelschampagner Frankreichs, Boizel, die Fachhandels- und Gastronomiechampagner Besserat de Bellefon, Phlipponnat, de Venoge, sowie die Großflächenchampagner Chanoine Frères und die Marke Alfred Rothschild.

Der Umsatz stieg von vormals 37,73 Mio. EUR auf beachtliche 109,65 Mio. EUR, den Löwenanteil von 80,30 Mio. EUR macht dabei derjenige der Gruppe Lanson aus, die ein negaives Ergebnis von 0,3 Mio. EUR mit einbringt. Der Vorjahresverlust von 5,0 Mio. EUR hat sich damit jedenfalls nicht wiederholt, die Gruppe scheint auf gutem wirtschaftlichem Kurs zu liegen. Ohne die Zahlen von Lanson hätte der Gewinn von BCC bei hübschen 1,53 Mio. EUR gegenüber 1,56 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum gelegen


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.