Milliardäre wollen Four Seasons Hotels kaufen

TORONTO. Microsoft-Gründer Bill Gates und der saudi-arabische Investor und Multimilliardär Prinz Alwaleed Bin Talal Bin Abdulaziz Alsaud wollen den kanadischen Hotelkonzern Four Seasons Hotel für 3,7 Mrd. US-Dollar übernehmen.

Sie haben 82 Dollar in bar je Anteil für die ausstehenden Four-Seasons-Aktien mit begrenztem Stimmrecht geboten, gab das Unternehmen in Toronto bekannt. Dies sei ein Aufgeld von 28,4 Prozent gegenüber dem Aktienkurs vom 3. November. Der Kauf soll über die Gates gehörende Investmentfirma Cascade Investment und die von Prinz Alwaleed kontrollierte Kingdom Hotels International erfolgen.

Die Investmentfirma Triples Holdings Limited, die Four Seasons kontrolliert, sowie der Konzernchef und Verwaltungsratsvorsitzende von Four Seasons, Isadore Sharp, wollen sich an dem Geschäft beteiligen. Triples ist die Investmentfirma der Sharp-Familie. Triples würde anschließend rund zehn Prozent der Four-Seasons-Anteile kontrollieren. Der Rest würde zu gleichen Teilen auf Kingdom Hotels und Cascade entfallen. Sharp soll Konzernchef und Verwaltungsratsvorsitzender bleiben. Das Unternehmen würde von der Börse genommen.

Gelesen bei AHGZ


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.