Betrug mit Hotelgutscheinen

Mit im Internet versteigerten Urlaubsgutscheinen hat eine Hotelchefin aus dem Bayerischen Wald möglicherweise tausende Kunden um ihr Geld geprellt. Nachdem die Frau spurlos verschwunden ist und ihr Hotel in Grafenau geschlossen wurde, ermittelt die Kriminalpolizei wegen Betrugsverdachts. Derzeit werde versucht, den Umfang der Internetauktionen herauszufinden, sagte ein Polizeisprecher. Die Stadt Grafenau rechnet damit, dass in den nächsten Monaten bis zu 2000 Gäste anreisen, um ihre Gutscheine einzulösen. In der Touristinformation würden die Urlauber dann „die bittere Wahrheit“ erfahren, sagte ein Sprecher der Stadtverwaltung.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.