Schützenhilfe für Gallus

TRAUNSTEIN. Nach heftigen Angriffen aus den eigenen Reihen bekommt BHG-Präsident Siegfried Gallus Schützenhilfe aus Traunstein. Der Förderkreis Hotel & Gaststätten e.V. (Föhoga) unterstützt die Forderung des Vorstands des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands (BHG) nach einem generellen Rauchverbot. “Nun sind wieder die Politiker gefordert”, sagte der Vorsitzende Johann Reiter. “Die müssen nun erklären, warum der Gast im Bierzelt weniger schützenswert ist wie im Restaurant.”

Reiter bezeichnete es als “Katastrophe”, wenn über die Arbeitsstättenverordnung generell rauchfreie Arbeitsplätze für alle Mitarbeiter zur Verfügung gestellt werden müssten.

Der Gastwirt und Hotelier habe dann den “Schwarzen Peter” und müsste selbst seinen Gästen das Rauchen verbieten.

Auf die Möglichkeit der Selbstbestimmung pocht hingegen der DEHOGA Bundesverband, der den bayerischen Vorstoß stark kritisierte. Auch andere Landesverbände des DEHOGA distanzierten sich von der Forderung nach einem generellen Rauchverbot. Lautstarker Protest kam von Seiten der Münchner Wiesnwirte.

http://www.bhg-online.de/


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.