Probleme mit dem Schraubverschluß

Die britische Zeitung Telegraph schlägt Alarm – Millionen Weinflaschen seien womöglich durch den Schraubverschluss negativ beeinträchtigt.

Nach Angaben des Telegraph wurden auf der International Wine Challenge in London zehntausende von Flasche geöffnet und verkostet, davon allein 9.000 mit Schraubverschluss. Von diesen seien 2,2 Prozent durch Schwefelverbindungen merklich beeinträchtigt gewesen. Vor allem Schwefelwasserstoff, der sich durch den Geruch nach verfaulten Eiern auszeichnet, scheint von den Testern als Problem wahrgenommen worden zu sein.

Es ist offenbar das erste Mal, dass in einem so umfassenden Maß über Probleme mit verschraubten Weinen berichtet wird. Bei den neuseeländische n Winzern, die zur Challenge fast ausschließlich auf diese Weise verschlossene Flaschen eingereicht hatten, hält sich die Sorge gleichwohl in Grenzen. Hier waren nur 1,7 Prozent der Flaschen betroffen.

Quelle: wein-plus


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.