Karl Martin Schmitt zum neuen Vorsitzenden gewählt

Führungswechsel bei den fränkischen Prädikatsweingütern

KLINGENBERG. Auf der Mitgliederversammlung der fränkischen Prädikatsweingüter (VDP) in Klingenberg wurde Karl Martin Schmitt (58) vom Weingut Schmitt’s Kinder (Randersacker) zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er folgt Carl Friedrich Prinz zu Löwenstein, der sich aus beruflichen Gründen nicht wieder zur Wahl gestellt hatte.

Ihm zur Seite stehen Paul Fürst (Weingut Rudolf Fürst, Bürgstadt) als 2. Vorsitzender, Horst Kolesch (Weingut Juliusspital, Würzburg) als Kassierer, Paul Weltner (Weingut Weltner, Rödelsee) als Schriftführer sowie Sonja Höferlin (Weingut Bürgerspital, Würzburg), Hans Ruck (Weingut Johann Ruck, Iphofen) und Dr. Uwe Matheus (Weingut Hans Wirsching, Iphofen). Karl M. Schmitt gehört seit vielen Jahren der fränkischen VDP-Führungsriege an. „Wir werden weiter intensiv am Großen Gewächs arbeiten und ein eigenes Konzept vorstellen. Die regionalen Besonderheiten müssen so definiert werden, dass sie auch vom Verbraucher verstanden werden“, formuliert der neue Vorsitzende eines seiner wichtigsten Ziele.Der Regionalverein in Franken wurde 1955 gegründet und hat heute 29 Mitglieder mit rund 800 Hektar Rebfläche. Einen seiner ersten offiziellen Auftritte hat der neue Vorsitzende Karl M. Schmitt am Sonntag, 6. Mai 2007, bei der Jahrespräsentation der fränkischen Prädikatsweingüter in Würzburg. Von 13 bis 17 Uhr können rund 200 Weine bei den persönlich anwesenden Winzern probiert werden. Als Gäste werden zehn VDP-Weingüter aus Baden erwartet.

www.vdp-franken.de


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.