Wirbel um Wienerwald

Die Münchner Restaurantkette stellt zum dritten Mal Insolvenzantrag

MÜNCHEN. Schwere Krise: Die Münchner Restaurantkette Wienerwald hat jetzt beim Amtsgericht München Insolvenzantrag wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt. Das bestätigte eine Sprecherin des Gerichts der AHGZ. Wie Vorstand Alfons Buhr in einer Pressemitteilung betont, habe die im Dezember 2006 herausgegebene Anleihe über nominal 5 Mio. Euro nur 125.000 Euro eingebracht. Mit dieser Anleihe sollten 100 neue Restaurants bis zum Jahr 2009 eröffnet werden. Im Mittelpunkt steht jetzt die Rettung des Franchisesystems, zu dem 70 Betriebe gehören.
Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Ott aus München überprüft derzeit, inwieweit ein Verfahren eingeleitet werden kann und wieviel Masse noch vorhanden ist. Wienerwald hatte bereits 1983 und 2003 Insolvenz angemeldet. Das zweite Verfahren wurde 2005 eingestellt.

Gelesen bei AHGZ.de


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.