TUI kauft und entwickelt komplettes toskanisches Dorf: Castelfalfi

Der deutsche Touristik-Konzern TUI hat in der Toskana eine mittelalterliche Burganlage mit dazugehörigem Dorf und insgesamt elf Quadratkilometer großem Grundstück erworben.

Das bestehende Dorf mit Kirche und Castello wird saniert und um neue Elemente mit touristischer Nutzung erweitert. Dazu gehören etwa ein Wellnessbereich, verschiedene Restaurants und Boutiquen. Des Weiteren sollen auf dem Gelände drei Hotelkonzepte – ein Robinson Club, ein Dorfhotel und ein Iberotel – sowie Villen und Wohnungen mit der entsprechenden Infrastruktur realisiert werden. Außerdem sieht die Planung vor, den Golfplatz auszubauen und aufzuwerten.

Höchste Priorität hat dabei der Aspekt der Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit, unter dem TUI das Projekt entwickelt. Angestrebt wird eine autarke Selbstversorgung durch den Einsatz erneuerbarer Energien, um den Strombedarf zu decken. Im Zuge der Projektrealisierung werden mindestens 300 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Quelle: Gastro Vision


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.