Weltweit erstes Museum für den Big Mäc eröffnet: Uniontown, Penn., USA

Muss das sein  – ein Fast-Food-Museum? OK, es gibt volkskundliche Museen jeglichen Themas (Hundemuseum in berlin, Schweinemuseum in BaWü), aber muss man jetzt auch auf  McKultur machen? Muss man, wenn man der folgenden Meldung trauen darf.

In Pennsylvania wurde so Manches erfunden, unter anderem der Big Mäc. Dem beliebten Burger und seinem Createur wird jetzt groß gehuldigt: In Uniontown, Laurel Highlands, wo das Softbrötchen zum ersten Mal belegt wurde, eröffnet im August das erste und einzige interaktive „Big Mac Museum Restaurant“. Besucher können auf virtuelle Touren gehen, nostalgische Ausstellungsstücke rund um die Geschichte bestaunen und natürlich einen Big Mäc bestellen. Das ist Erlebnisgastronomie für kleine & große Fast Food Fans. Von Pittsburgh aus erreicht man die Laurel Highlands per Auto in circa einer Stunde. Der Ausflug lohnt sich: die gebirgige, wald- und wasserreiche Gegend gilt als Top-Ziel für Outdoor-Freunde.


Anzeige:

Kategorie Allgemein

Chefredakteur Feinschmeckerblog. Viele Jahre als Reporter und Online-Redakteur mit Gastro & Hospitality gearbeitet. Liebt Fine Dining. Gastrotipp: Perú!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.