Wagners Gourmet-Kritik: Der Feinspitz wurde kulinarisch im Schmankerl verwöhnt

Thomas Leitner ist unter Wiener Feinspitzen schon ein alter Bekannter. Gewiss: Er stand niemals ganz vorn in der ersten Reihe, doch wer ihn als Küchenchef des “Hexensitz” in der Hinterbrühl oder des wiedererstandenen “Weißen Rauchfangkehrers” in der Weihburggasse erlebt hat, der weiß: Leitner zählt zu den stillen Vertretern seiner Zunft, die ihr Handwerk desto besser verstehen, je weniger Wind sie darum machen.

weiter (Networld)


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.