Kategorie: Molekularküche

Videoreportage für Restaurant-Kritik.de: Köche im Gespräch (1)

Römerkastell in Stuttgart, Nachmittag des 27. Februar 2012. 350 Gastronomen treffen sich anlässlich der Vorentscheidung im Wettbewerb Anuga Koch des Jahres 2012/13. Teil des Wettbewerbs ist eine Veranstaltung am Nachmittag des zweiten Tages, eine Art Minikongress und -Messe in entspannter Atmosphäre. Dort hatten wir Gelegenheit, einige der deutschen Spitzenköche kurz zu interviewen. Das Ergebnis ist hier unten anzuschauen. Vor die Kamera gebeten haben wir: Sebastian Frank Kocht im Horváth in Berlin. Frank hat in den letzte Monaten eine Raketenkarriere hingelegt. Erst ging er als Gewinner aus dem letztjährigen Wettbewerb Koch des Jahres hervor, dann wurde sein Restaurant Horvath weiterlesen >>

Im Mai im Ikarus (Salzburg) zu Gast: Anatoly Komm, Der Oligarch der Molekularküche

Im Monatsrhythmus gastieren die besten Köche der Welt im "Restaurant Ikarus" im Hangar-7 am Salzburg Airport und präsentieren in enger Zusammenarbeit mit „Restaurant Ikarus“- Patron Eckart Witzigmann & Executive Chef Roland Trettl ihre besten Kreationen. Im Mai kann Anatoly Komm erlebt werden vom Restaurant Varvary, Moskau, Russland. Hier die komplette Presseinfo zu diesem klulinarischen Event erster Güte. Der Oligarch der Molekularküche Anatoly Komm ist nicht nur einer der besten Köche der russischen Küche, er ist ihr neuer Zar. Anders jedoch als viele Königshäuser lebt Komm nicht im Gestern, in der Tradition und Vergangenheit. Er tut genau das Gegenteil: In seiner molekularen weiterlesen >>

Molekular kochen lernen in der nova kuirejo in Coesfeld

Eine aktuelle Pressemitteilungen über die Kochschule nova kuirejo in Coesfeld. Kochschule „nova kuirejo“ vermittelt außergewöhnliche Zubereitungsmethoden Er sieht aus wie Kaviar, schmeckt nach Frucht oder Schokolade und zerplatzt im Mund wenn man ihn mit der Zunge zerdrückt – die Rede ist vom Fake-Kaviar, einem außergewöhnlichen Appetithappen der molekularen Küche, der mit der nötigen Fachkenntnis auch selbst hergestellt werden kann. Einmal eingetaucht in die Welt der Molekular- und Avantgarde Küche, schon lässt Sie einen nicht mehr los. Zu groß ist der Variationsreichtum an neuen Zubereitungsmöglichkeiten, zu faszinierend die Optik und der Geschmack der ungewöhnlichen Speisen. Als weiterlesen >>

Neues Buch: Molekularküche – Geschmack, Aromen, Flavour – so explodiert Geschmack

Der Wiesbadener Verlag Tre Torri ist sicherlich ein der ambitioniertesten Foodverlage Deutschlandas. Hier die neue Info über einn weiteren Titel zum Thema Molekularküche.Es handelt sich um das zweite Buch von Thomas Vilgis, einemWissenschaftler von der Uni Mainz. für die Theorie weicher Materie, statistische Physik von Proteinen, molekulare Biophysik, Physik und Chemie von Lebensmitteln. Sicher standen Sie auch schon einmal ratlos vor Ihren Töpfen, weil die geschmackliche Sensation, die Sie sich bei einer ganz besonderen kulinarischen Kreation erhofft hatten, nicht eingetreten ist. Woran aber liegt es, dass etwas nicht schmeckt oder die gewünschte Konsistenz hat? Dass sich bestimmte Aromen weiterlesen >>

Nachschlag #15: Die Molekularküche | Der Videoblog von Restaurant-Kritik.de

Nachschlag - Nachrichten aus der wunderbaren Welt der Gastronomie. Der kulinarische Videoblog von Restaurant-Kritik.de serviert und zubereitet von Dirk Baranek In dieser Ausgabe erfährt man mehr über die sogenannte Molekularküche. Es wird erklärt was das eigentlich ist, wie das funktioniert und welches Konzept dahintersteht. Außerdem wird die Frage gestellt, ob wir das eigentlich brauchen oder ob es sich dabei nur um eine überflüssige Spektakelküche handelt, die nur auf Effekthascherei aus ist. Nachschlag #15: MolekularkücheHochgeladen von Restaurantkritiker weiterlesen >>

Akademie für Kulinaristik: Molekularküche überzeugt

Gerade eben erreichte uns eine Stellungnahme der Deutschen Akademie für Kulinaristik. Inhalt: Ein klares Bekenntnis zu den Experimenten der Molekularküche.Anlass: Die Tagung im ZDF zum Thema, wir berichteten... Praxis der Kochelite überzeugt – Die Deutsche Akademie für Kulinaristik steht zu molekularem Kochen »Die Praxis der besten Köche überzeugt eindrucksvoll«. Mit diesem Fazit endete am vergangenen Montagabend die »Die Reise des Xanthan. Ein aktuelles Symposium zu Fragen des molekularen Kochens«. Im Mainzer Sendezentrum des ZDF hatten sich etwa 400 Teilnehmer aus allen Bereichen der Ernährung versammelt. Ihr Interesse galt einem aktuellen und kontrovers diskutierten Teilaspekt weiterlesen >>

Produkt für molekulare Heimwerker: Thermomix

Wie gemeldet, findet am 1. September ein Symposium/Kongress zum Thema Molekularküche in Mainz statt. Inzwischen treffen fast täglich Presseinfos von Unternehmen ein, die sich mit dem Thema beschäftigen und etwas zur Veranstaltung beisteuern. Hier eine Info von Vorwerk, die ein Produkt im Portfolio haben, dass der anspruchsvolle Hobykoch in seiner Küche braucht, um einige der Rezepte umzusetzen: Der Thermomix. Hier die ganze Info des Haushaltswarenherstellers. Der Schwarm aller Hausfrauen: das Allround-Talent in der Küche Pure Geschmackserlebnisse, heftige Missverständnisse und physikalisches Expertenwissen – diese ‚Zutaten’ kennzeichnen die aktuelle Diskussion um das Mysterium weiterlesen >>

Hochamt der Molekularküche am nächsten Montag bei einem Symposium im ZDF-Sendezentrum

Die Molekularküche ist weiter in der Diskussion. Offenbar um diese zu versachlichen und dem großen Informationsbedürfnis in der breiteren Öffentlchkeit nachzukommen, veranstaltet die Sendung "Umwelt" des ZDF zusammen mit dem Verlag Tre Torri ein Symposium. Dabei werden am 1. September unter dem Titel "Die Reise des Xanthan" im Mainzer Sendezentrum auf dem Lerchenberg diverse Experten und eine Vielzahl renommierter Köche über das Thema berichten, diskutieren und vorkochen. Das Programm ist gestaltet wie eine echte Reise ... Im Wartesaal Anmeldung ab 8:45 Uhr Molekulare Muntermacher Reisebeginn 10:00 Uhr Film 'Xanthan' Xanthan: Molekül mit Rückgrat Prof. Thomas Vilgis, MPI für Polymerforschung, weiterlesen >>

Nahrungsmittelindustrie soll von Molekularköchen lernen …

Die immer wieder diskutierte Molekularküche lebt ja von den Forschungen aus der Lebensittelindustrie. Die dort entwickelten Zusatzstoffe machen die Kreationen der Molekular-Stars erst möglich. Im Grunde war das die entscheidende Grundidee von Ferran Adriá. Heute erhielten wir eine Pressemitteilung (siehe unten) des ttz-Instituts aus Bremerhaven, einer in der Lebensmitteltechnolgie in Deutschland führenden Einrichtung. Darin verweisen diese auf einen interessanten Rückkopplungseffekt, den wir wohl irgendwann mal in den Regalen oder beim Flugzeugmenü wiederfinden werden. Denn die Nahrungsmittelsindustrie scheint sich jetzt zunehmend dafür zu interessieren, was die kreativen Molekularköche weiterlesen >>

Offener Brief von Euro-Toques gegen Molekularküche

Es begann in Spanien (wir berichteten) und hat inzwischen ganz Europa erfasst: Der Streit über die Molekularküche eskaliert. Höhepunkt in Deutschland ist ein Artikel im Stern, den der Bochumer Gastro-Journalist Klaus Dahlbeck in seinem Blog scharf kritisiert.  Im Folgenden dokumentieren wir einen "Offenen Brief", den Euro-Toques Deutschland heute verschickt hat. Euro-Toques jedenfalls positioniert sich darin eindeutig und polemisch gegen die heiß diskutierte Koch-Avantgarde... Offener Brief eines Botschafters der Eurotoques-Stiftung zum Thema "Molekularküche" und "Molekular-Experimentalköche" "Schöne Neue Welt ....." ??? In seinem wohl bekanntesten dystopischen Roman - "Schöne Neue weiterlesen >>