Rosé Nature

Das traditionsreiche Champagnerhaus Ayala, das mittlerweile zu Champagne Bollinger gehört, setzt seinen Neuorientierungskurs fort.

Aus zwei mach eins: die beiden großen Trends der letzten Jahre waren die Wiederbelebung des Roséchampagners und niedrigdosierte Champagner im Bereich von 0 – 6 g/l – Brut-Champagner dürfen bis zu 15 g/l dosiert werden. Folgerichtig hat man bei Ayala nun einen Roséchampagner herausgebracht, der extrem niedrig dosiert ist und sich damit ein wenig auf die bereits von Piper Heidsieck mit dem Brut Sauvage Rosé befahrene Schiene setzt.

Startjahrgang wird 2002 sein, der sich durch seine weithin vollreifen Früchte ganz gut für ein solches Projekt eignen sollte. Chardonnay aus Cuis/Vertus wird mit 53% vertreten sein, Pinot Noir aus Mareuil-sur-Aÿ, Verzy, Rilly la Montagne mit 39%, ein Schluck Rotwein (8 %) aus Mareuil-sur-Aÿ sorgt für die Farbe.

Im November findet klugerweise der Erstverkauf statt. Preis: um 50 EUR.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.