Noch immer fliegen nur wenige Geschäftsleute auf Billigflieger

FRANKFURT/M. Das habe aber nichts mit „Statusdenken oder Prestige zu tun“, so August Gossewisch vom weltweit zweitgrößten Geschäftsreisenanbieter Carlson Wagonlit Travel (CWT). Vielmehr bescherten Low Cost-Carrier „zu viele Erlebnisse, die Geschäftsreisende nicht mitmachen“. Außerdem seien die Ticketpreise „oft nicht low cost“ und die Flugscheine nicht umbuchbar.

Gerade Flexibilität sei für Business Traveller aber besonders wichtig. Das – seit 110 Jahren in Deutschland tätige – Unternehmen zählte 2006 rund 2,1 Mio.Buchungsvorgänge, sechs von zehn entfielen auf Flugreisen. Aber nur 3,3 Prozent des Flugaufkommens ging auf das Konto von Discount-Airlines. Insgesamt vermittelte CWT Umsätze in Höhe von 798 Mio. Euro.

Gelesen bei AHGZ.de


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.