Winzer aus Essenheim (RhPf) stellt seinen Weinkrimi vor

Ein junger Winzer aus dem hoch gelobten Weingut Wagner in Rheinhessen schreibt seinen ersten Krimi.

Der Krimi spielt, wie könnte es anders sein?, in einem aufstrebenden Weingut in Rheinhessen, hat ganz viel mit Wein zu tun und ist nicht nur richtig gut, sondern auch richtig spannend – ist das nicht ein Traum für einen rheinhessischen Verlag?

Lesung & Buchvorstellung

am Donnerstag, dem 27.9.2007, um 19 Uhr

Die Geschichte:

Nach einer gescheiterten Beziehung und von einem ehrgeizigen Jungjuristen als neuem Chef aus seiner Position bei der Polizei in Dortmund vertrieben – so kommt Paul Kendzierski mitten in der Weinlese als neuer Bezirkspolizist zur Verbandsgemeinde-Verwaltung nach Nieder-Olm.

Der gebürtige Sauerländer mit der polnischen Großmutter fühlt sich überall fremd: in seinem Büro nicht weniger als in seiner – wie er sie nennt – „gefliesten“ Zweizimmerwohnung. Kein Wunder also, dass er den grausamen Tod des polnischen Saisonarbeiters Jozef im Essenheimer Weingut Bach zu seinem persönlichen Fall macht – der ihn von Rechts wegen nichts angeht, denn zuständig ist die Mainzer Kripo. Und für die ist es ein bedauerlicher Gärunfall, wie er immer mal wieder bei der Kellerarbeit vorkommt …

Der Autor:

Andreas Wagner (Jg. 1974) ist als Winzer Quereinsteiger: Zusammen mit seinem Bruder Ulrich, der für Weinberg und Keller zuständig ist, leitet der promovierte Historiker das Essenheimer Weingut Wagner, wo er die Bereiche Verkauf und Marketing übernommen hat.

Das Buch:

Andreas Wagner
Herbstblut.
Ein Wein-Krimi
192 Seiten, Broschur
9,90 Euro
ISBN 978-3-937782-62-1


Anzeige:

Kategorie Events / Veranstaltungen, Wein

Chefredakteur Feinschmeckerblog. Viele Jahre als Reporter und Online-Redakteur mit Gastro & Hospitality gearbeitet. Liebt Fine Dining. Gastrotipp: Perú!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.