LEBENSMITTEL PRAXIS ermittelt “Produkte des Jahres 2006″ / Repräsentative Befragung spiegelt Vorlieben der Verbraucher / Bekannte Marken setzen sich gegen Neuheiten durch

Neuwied (ots) – Genuss, Convenience, Wellness und unmittelbarer
Nutzen – diese Kriterien müssen neue Produkte im Lebensmittelhandel
erfüllen, wenn sie beim Verbraucher ankommen wollen. Das ergibt die
aktuelle, repräsentative Verbraucherstudie PRODUKT DES JAHRES 2006,
die jetzt von der LEBENSMITTEL PRAXIS, Fachmagazin der Verlagsgruppe
Handelsblatt, veröffentlicht wird.

Pluspunkte sammeln demnach vor allem die Produkte, die alle vier
genannten Kriterien erfüllen. So zeigt etwa beim Speiseeis der
Wiederholungserfolg von Langnese Cremissimo & Niederegger Marzipan,
dass die Kombination zweier beim Konsumenten bekannter Marken für
Genuss sorgt. Erst im vergangenen Jahr hat Unilever mit dieser
Variante unter der Marke Cremissimo erstmals eine saisonale
Wintersorte gelauncht.

Die Idee, die Dachmarke Freixenet um einen spritzigen Vino de
Aguja – also Perlwein – zu erweitern, entspricht ebenfalls den
genussorientierten Wünschen der Verbraucher. Dr. Oetker hat das
Premiumsortiment der Backmischungen “Nach Großmutters Back-Idee” um
kleine Kuchen erweitert, die genau die richtige Menge für
Kleinhaushalte enthalten. Und Kühne setzt mit Salatfix Jogurt & Co.
auf den allgemeinen Wunsch nach einer gesundheitsbewussten, leichten
Ernährung. Speziell bei Nonfoodartikeln reagieren die Deutschen
positiv auf erkennbaren Zusatznutzen und sind dann auch bereit, den
Geldbeutel ein Stück weiter zu öffnen. Schwarzkopf & Henkel ist es
sogar gelungen, mit Fa Duschpflege Joghurt einer in die Jahre
gekommenen Marke frisches Leben einzuhauchen. Nachdem die Warengruppe
Duschgele im vergangenen Jahr noch um 3, 8 Prozent rückläufig war,
trägt die Marke Fa jetzt sogar zum Wachstum der Kategorie bei. Die
Quintessenz der Studie lautet: Neue Produkte müssen dem Kunden klar
erkennbare Vorteile bieten.

Die Aktualisierung bekannter Marken spielt dabei ebenfalls eine
wichtige Rolle. Unter den PRODUKTEN DES JAHRES 2006 sind deshalb
viele bekannte Marken und zum Teil etablierte Konzepte zu finden.
“Line Extensions” setzen sich im Markt auch etwas leichter durch als
komplette Neuheiten.

Die LEBENSMITTEL PRAXIS hat bis Ende September 2005 genau 1.139
repräsentativ ausgewählte Bundesbürger vom Düsseldorfer
Marktforschungsinstitut Innofact befragen lassen. Die Befragten
wählten in 34 Warengruppen jeweils die beliebtesten Innovationen aus.
Dabei mussten in jeder Warengruppe Gold-, Silber- und Bronzemedaillen
vergeben werden. Viele Hersteller nutzen die Auszeichnung PRODUKT DES
JAHRES 2005 für Werbung und Produktgestaltung, so z.B. die Uhu GmbH
mit “Der Alleskleber in der Kunststofftube”, Weihenstephan mit der
neuen “frischen Alpenmilch mit verlängertem Mindesthaltbarkeitsdatum”
oder SCA Hygiene Products mit “Zewa Wisch&Weg mit Turbo Absorber”.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.