Rudolf August Oetker ist tot

BIELEFELD. Einer der wichtigsten Familienunternehmer der Nachkriegszeit ist tot: Rudolf August Oetker ist im Alter von 90 Jahren in einer Hamburger Klinik gestorben. Er war über vier Jahrzehnte Chef der Lebensmittelgruppe.

Oetker, am 20. September 1916 geboren, hatte maßgeblichen Anteil daran, dass aus dem Bielefelder Backpulver-Hersteller Dr. Oetker eines der großen Familienimperien in Deutschland wurde. Neben der Produktion von Nahrungsmitteln, Bier und Sekt ist die Firma heute auch in der Schifffahrt und im Banken- und Versicherungsbereich tätig. Zur Gruppe zählen außerdem fünf Hotels. 1981 übergab er das operative Geschäft seinem Sohn August. Rudolf August Oetker war bis zu seinem Tod Vorsitzender des Beirats der Unternehmensgruppe.

Oetker-Gruppe


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.