Tagungshotels sind die Gewinner

Die Bundeshauptstadt wird mit dem Conga-Award ausgezeichnet / Fünf Prozent mehr Übernachtungen von Geschäftsreisenden

VON MARION SCHLAG

BERLIN. Deutschlands beliebtestes Städtereiseziel steht bundesweit auch als Gastgeber von Tagungen, Kongressen und Incentives an der Spitze. Im Wettbewerb mit anderen Destinationen punktete Berlin mit einer modernen Hotellandschaft, einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis, außergewöhnlichen Kongresslocations und einem vielseitigen Eventangebot.

Dafür ist die Stadt von der Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e.V. erstmals mit dem Conga-Award ausgezeichnet worden. Der Preis wird in zehn verschiedenen Kategorien an die erfolgreichsten Dienstleister der deutschen Tagungsindustrie verliehen. Laut Kongress-Statistik fanden 2006 in Berlin 95.500 Veranstaltungen (+7%) mit rund 7,45 Mio. Teilnehmern (+8%) statt. Eine zentrale Rolle spielten dabei die 156 Tagungshotels der Stadt mit 80.300 Events (+7%) und 4,3 Mio. Gästen (+13%).

Das aus dem Geschäftsreiseverkehr resultierende Beherbergungsaufkommen lag im vergangenen Jahr bei rund 4,03 Mio. Übernachtungen.

Dies entspricht einem Plus von 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Aufenthaltsdauer lag unverändert bei 1,6 Tagen. Das durch diese Klientel initiierte Umsatzvolumen summierte sich auf rund 1,32 Mrd. Euro (2005: 1,23 Mrd. Euro). Durchschnittlich gab jeder Tagungs- und Kongressteilnehmer pro Tag 177 Euro in der Stadt aus. Profitierende Branchen waren das Gastgewerbe, der Einzelhandel, der Kultur- und Freizeitbereich sowie sonstige Dienstleister.

Den vollständigen Artikel finden Sie in der AHGZ Ausgabe 6/2007 auf Seite 27.

Über 3.000 Tagungshotels finden Sie im Internet unter www.tagungshotels-online.de


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.