Neuer Direktor in Heiligendamm

HEILIGENDAMM. Martin H. Kolb ist neuer Direktor des Kempinski Grand Hotels Heiligendamm. Rechtzeitig vor dem im Juni anstehenden G8-Gipfel übernimmt der 47-Jährige das Ruder im Hotel an der Ostsee. Der Hotelier, der einen Schweizer und einen österreichischen Pass besitzt, blickt auf eine internationale Karriere in der Tourismusbranche zurück. Sein Werdegang umfasst Stationen in der Schweiz, im Libanon, in Deutschland, Österreich, China, den USA und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Zuletzt bekleidete er die Position des General Managers im Radisson SAS in Sofia, Bulgarien.

Kolb begann seine Karriere 1980 im Reiseveranstaltungsbereich. Er war im operativen Geschäft tätig, bevor er 1982 in die Kuoni-Hauptverwaltung in Zürich wechselte, wo er für die Qualitätskontrolle bestehender und die Akquisition neuer Vertragspartner zuständig war. Kolb arbeitete für United Airlines in Chicago und das österreichische Reisebüro Ruefa Wien, bevor er 1993 seine erste Anstellung als Group Sales Manager in der Hotellerie für Ciga Hotels (heute Teil der Sheraton Luxury Collection) in Österreich antrat.

Gelesen bei AHGZ.de


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.