Weinführer unter der Lupe

Große Unterschiede aber auch traute Einigkeit bei Eichelmann und Gault Millau / Nützliche Einkaufshilfen für Gastronomen

Wer beim Einkauf deutscher Weine fürs Restaurant auf einen Weinführer zurückgreifen möchte, der hat die Qual der Wahl: Stand der grüne Gault-Millau-WeinGuide jahrelang mehr oder weniger allein in den Regalen der Buchhandlungen, so begegnet er dort seit 2001 handfester Konkurrenz: Dem gelben Eichelmann aus dem Mondo Verlag. Anlass genug für eine kritische Gegenüberstellung der beiden aktuellen Ausgaben für das Jahr 2006. Trotz aller auftretenden Gemeinsamkeiten gibt es einige bemerkenswerte Abweichungen bei den Bewertungen.

weiter (ahgz.de)


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.