6% mehr Übernachtungen ausländischer Gäste im Jahr 2005

Wiesbaden (ots) – Wie das Statistische Bundesamt mit Blick auf die
am kommenden Mittwoch in Berlin beginnende Internationale
Tourismus-Börse (ITB) mitteilt, stieg 2005 die Zahl der
Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland in deutschen
Beherbergungsstätten mit neun oder mehr Betten und auf Campingplätzen
um 6,4% auf 48,2 Millionen. Damit wurde der bisherige Höchststand aus
dem Jahr 2004 (45,4 Millionen) nochmals übertroffen.

Mit 8,4 Millionen Übernachtungen stammten die meisten
ausländischen Gäste – wie schon in den Jahren zuvor – aus den
Niederlanden (17,5% aller Übernachtungen ausländischer Gäste). An
zweiter Stelle lagen die Vereinigten Staaten mit 4,4 Millionen
Übernachtungen (Anteil von 9,2%), gefolgt von den Gästen aus dem
Vereinigten Königreich (4,0 Millionen; 8,2%), der Schweiz
(3,2 Millionen; 6,7%), Italien (2,7 Millionen; 5,6%) und Belgien
(2,1 Millionen; 4,3%).

Die in absoluten Zahlen gemessenen höchsten Zuwächse an
Übernachtungen entfielen auf die Herkunftsländer Niederlande (+
410 000, entsprechend + 5,1% gegenüber 2004), Schweiz (+ 300 000; +
10,2%), Spanien (+ 240 000; + 20,1%), Italien (+ 210 000; + 8,3%),
Vereinigtes Königreich (+ 200 000; + 5,4%), Dänemark (+ 190 000; +
12,1%), Österreich (+ 160 000; + 8,2%), Belgien (+ 140 000; + 7,1%)
und Arabische Golfstaaten (+ 140 000; + 26,7%).


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.