Cobepa übernimmt 40% bei Hillebrand

Die Belgische Beteiligungsgruppe Cobepa hat sich mit 40% der Aktien bei dem Mainzer Getränkelogistikspezialisten JF Hillebrand eingekauft.

Hillebrand ist mit 500 Mio. EUR Umsatz, 36 internationalen Büros in 22 Ländern und 950 Mitarbeitern ein weltweit tätiger Akteur. Der Übernahme gingen monatelange Verhandlungen voraus, die mit dem Kauf des Aktienpakets zu einem allseits befriedigenden Ende geführt wurden, so jedenfalls Gerard Desbois, Hillebrandchef.

Der Aufsichtsrat wird von 3 auf 6 Mitglieder vergrößert, sonst bleibt alles beim alten.


Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.